Museumsschiffe und Freigelände

Technik vom Ersten Weltkrieg bis zur Gegenwart

Seit 2016 ist das Freigelände um eine Attraktion reicher: das Schnellboot „S71 Gepard“. Flaggschiff der Museumsflotte aber bleibt mit 134 Metern Länge der Lenkwaffenzerstörer „Mölders“

Auf Ihrem Rundgang über und durch die Decks, vorbei an Waffensystemen, Arbeitsplätzen und Unterkunftsbereichen spüren Sie hautnah die Atmosphäre, in der die ehemals 334 Besatzungsangehörigen lebten und arbeiteten. Videoinstallationen bringen Ihnen das Bordleben und das Einsatzspektrum des Schiffes im Wandel seiner 34-jährigen Fahrenszeit nahe. Leicht verständlich wird der komplexe, fast 70.000 PS starke Dampfturbinenantrieb des Schiffes erläutert. Am Beispiel der umstrittenen Namensgebung wird die Entwicklung des Traditionsverständnisses in der Bundeswehr dargestellt.

Der Lenkwaffenzerstörer „Mölders“ ist eine freundliche Leihgabe der Wehrtechnischen Studiensammlung Koblenz.

Die Besichtigung des Minenjagdbootes „Weilheim“ und des Unterseebootes U 10 vervollständigt den Einblick in die Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Bundesmarine. Die auf dem 3000 qm großen Freigelände ausgestellten Originale bieten Ihnen lebendige Eindrücke von der Entwicklung maritimer Technik vom Ersten Weltkrieg bis zur Gegenwart.

Ab dem 18. Juni 2016 ergänzt das 2014 außer Dienst gestellte Schnellboot „S71 Gepard“ die Museumsflotte. Wie auch die „Mölders“ ist es eine freundliche Leihgabe der Wehrtechnischen Studiensammlung Koblenz.

 

Unsere Sonderausstellungen

Aktuelles bei uns

Deutsches Marinemuseum

Südstrand 125
26382 Wilhelmshaven
Tel. 04421 – 40084-0
info@marinemuseum.de

Hunde

Wir bitten um Verständnis, dass das Mitführen von Hunden im Museum nicht gestattet ist.

Unsere Gebührenliste finden Sie als Link im PDF Format hier.

Eintrittspreise

Erwachsene 11,50 EUR
Kinder (6–14 Jahre) 5,00 EUR
Familien (bis zu 3 Kinder) 25,00 EUR
Gruppenpreise auf Anfrage

Öffnungszeiten

1. April bis 31. Oktober täglich 10.00 bis 18.00 Uhr
1. November bis 31. März täglich 10.00 bis 17.00 Uhr
24. Dezember geschlossen

Share This