Das Deutsche Marinemuseum

Unter dem Motto „Menschen – Zeiten – Schiffe“ gibt Ihnen das Deutsche Marinemuseum Einblick in die wechselvolle Geschichte der deutschen Marinen von 1848 bis heute

Das Deutsche Marinemuseum wurde 1998 eröffnet.
Seine Gründung geht auf eine Initiative der Stadt Wilhelmshaven aus dem Jahr 1986 zurück. 1988 wurde der Förderverein Deutsches Marinemuseum e.V. gegründet.

Nach dem Scheitern der Bemühungen, eine gemeinsame Trägerschaft und einen geeigneten Standort zu finden, entschied sich der Förderverein, das Projekt alleine fortzuführen. 1998 eröffnete das Museum in der ehemaligen Scheibenhofwerkstatt am Südstrand, einem 1888 erbauten Gebäude des Torpedohofes der Kaiserlichen Werft, das zuletzt von der Bundesmarine genutzt worden war.

Das Deutsche Marinemuseum sammelt und bewahrt Exponate zur Geschichte aller deutschen Marinen und erforscht deren historischen Kontext, um diesen einer breiten Öffentlichkeit anschaulich und zeitgemäß zu vermitteln. Ein deutlicher Schwerpunkt der Sammlung liegt auf der Geschichte der Bundesmarine/ Deutschen Marine. Das Deutsche Marinemuseum ist Mitglied im Museumsverband Niedersachsen und Bremen e.V. und in der Arbeitsgemeinschaft Militärgeschichtlicher Museen und Sammlungen.

Das Deutsche Marinemuseum wird nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen ohne den Erhalt regelmäßiger öffentlicher Zuwendungen betrieben. Es verzeichnet jährlich weit mehr als 100.000 Besucher.
Ohne sie und die Förderer unserer Projekte wäre der Betrieb des Museums nicht möglich.

Unsere Sonderausstellungen

Aktuelles bei uns

Deutsches Marinemuseum

Südstrand 125
26382 Wilhelmshaven
Tel. 04421 – 40084-0
info@marinemuseum.de

Hunde

Wir bitten um Verständnis, dass das Mitführen von Hunden im Museum nicht gestattet ist.

Unsere Gebührenliste finden Sie als Link im PDF Format hier.

Eintrittspreise

Erwachsene 11,50 EUR
Kinder (6–14 Jahre) 5,00 EUR
Familien (bis zu 3 Kinder) 25,00 EUR
Gruppenpreise auf Anfrage

Öffnungszeiten

1. April bis 31. Oktober täglich 10.00 bis 18.00 Uhr
1. November bis 31. März täglich 10.00 bis 17.00 Uhr
24. Dezember geschlossen

Share This