Internationale Tagung “Der Erste Weltkrieg zur See”

In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften und dem Freundeskreis Wehrgeschichtliches Ausbildungszentrum Marineschule Mürwik e.V. veranstaltet das Deutsche Marinemuseum eine internationale Fachtagung zum Seekrieg im Ersten Weltkrieg.

Internationale Tagung “Der Erste Weltkrieg zur See”

Eine Kooperationsveranstaltung des DMM in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr und dem Freundeskreis Wehrgeschichtliches Ausbildungszentrum Marineschule Mürwik e.V.

Vorläufiges Programm

24. Oktober:

19.00 Uhr Öffentlicher Abendvortrag: „Die deutschen Marinen des 20. Jahrhunderts und ihr Umgang mit den Ereignissen des Ersten Weltkrieges“

Jörg Hillmann (Brüssel)

25. Oktober

09.00 – 12.30 Uhr Der Krieg zur See: Wunschdenken und Wirklichkeit

Leitung: Michael Epkenhans (Potsdam)
– Werner Rahn (Berlin): Die deutsche Seekriegführung
– James Goldrick (London/Sidney): The King’s ships were at sea
– Denis Kozlov (Moskau): Die Marine des Zaren in Ostsee und Schwarzem Meer
– Jean Martinet de Preneuf (Paris): Frankreichs Marine im Krieg zur See

14.00 – 16.00: Seekrieg und Technik

Leitung: N.N.
– André Pecher (Kiel): Der Krieg unter Wasser:
– Christian Jentzsch (Mürwik): Seekrieg aus der Luft:
– John Ferris (Calgary): Blockaden und internationales Recht

16.30 – 18.30: Der Alltag des Seekrieges

Leitung : N.N.
– Nicolas Wolz (Frankfurt/M.): Deutschland
– Eric Grove (Liverpool): England
– Christian Ortner (Wien) :Österreich-Ungarn

26. Oktober

9.00 – 12.00 Folgen und Rezeption

Leitung: Jörg Hillmann (Brüssel)
– Nicholas Rodger (Oxford): Marineehrenmale und Gedenkfeiern in England
– Paul Halpern (Tallahassee): „Seekriegs“geschichte und – geschichten
– Jan Kindler (Dresden): Der Krieg im Film
– Stephan Huck (Wilhelmshaven): Marineehrenmale und Marinegedenkfeiern in Deutschland

Neuigkeiten

Hier erfahren Sie die letzten Neuigkeiten aus dem Museum

Haben Sie Fragen ? Wir helfen gern.