Passionspunkt: 8645 Tote

Seit vielen Jahren beteiligt sich das Deutsche Marinemuseum an den Passionspunkten der Christus- und Garnisonkirche in der Karwoche. So auch am Gründonnerstag 2016, an dem wir zu Gast in der Kirche sind.

Dr. Stephan Huck wird im Außenbereich des Hauses über das Kanonenrohr der Seydlitz berichten. Als Mahnung gegen den Krieg lag es in den letzten 100 Jahren an unterschiedlichen Orten der Stadt, bevor es seit der Eröffnung des Marinemuseums an den Südstrand 125 wanderte. Stephan Huck und Frank Morgenstern werden diesen Passionspunkt und den Passionspunkt am Gründonnerstag in der Kirche gemeinsam im Dialog gestalten. Beide Orte erinnern noch einmal an die größte Seeschlacht des ersten Weltkriegs. Die Skagerrak Schlacht beeinflusste die Marinegeschichte, die Stadtgeschichte und natürlich die Geschichte vieler Menschen. Am Marinemuseum bezieht sich der Titel 28 cm auf die Geschossstärke der Kanone. Die Zahl 8645 Tote greift die Opfer der Schlacht auf, von der bis heute das Altarbild der Kirche erzählt. Musikalisch werden Saxophon, Orgel, Keyboard und Schlagzeug die beiden Orte interpretieren.

Neuigkeiten

Hier erfahren Sie die letzten Neuigkeiten aus dem Museum

Haben Sie Fragen ? Wir helfen gern.