U 96 in See/ Friedrich Grade (Fotos: Privat)

Vortrag: Der letzte Augenzeuge von U96, “Das Boot”

Gerrit Reichert: Die privaten Tagebücher von Friedrich Grade, Leitender Ingenieur (LI) von U96. Eintritt 5,- EUR.

Kriegstagebücher waren Befehl. Private Tagebücher strengstens verboten. Insbesondere den Offizieren der Kriegsmarine. Friedrich Grade, Oberleutnant zur See und Leitender Ingenieur von U 96, hielt sich dennoch nicht daran. Vom Tag der Indienststellung des Bootes an, dem 14. September 1940, führte der heute Hundertjährige, letzte noch lebende Augenzeuge von U 96 Tagebuch. Tag für Tag, Fahrt für Fahrt, bis einschließlich der siebten Feindfahrt von U 96 von Oktober bis Anfang Dezember 1941. Auf dieser Feindfahrt war Kriegsberichterstatter und Leutnant zur See Lothar-Günther Buchheim an Bord. Was dieser notierte und fotografierte, wurde Grundlage des Bestsellers “Das Boot”, des gleichnamigen Filmes und zahlreicher Bildbände zum U-Boot-Krieg.

Dem Journalisten Gerrit Reichert aus Worpswede bei Bremen gab der ehemalige “Leitende” von U 96, Friedrich Grade, das einzige Interview seines Lebens. Außerdem vertraute er ihm nach 75 Jahren die Veröffentlichung seiner Tagebücher an. Aus dem Interview und den sieben Tagebüchern wird Gerrit Reichert exklusiv im Deutschen Marinemuseum vortragen. Außerdem wird er Dr. Enrique Lehmann-Willenbrock, den ehemaligen Chefarzt des Städtischen Klinikums Wilhelmshaven und Sohn des Kommandanten von U 96, als Gast im Deutschen Marinemuseum begrüßen.

Der Referent Gerrit Reichert ist freier Journalist. Regelmäßig veröffentlicht er historische Themen zur Kulturgeschichte. Er arbeitet an einer Biographie zu Heinrich Lehmann-Willenbrock.

Der Veranstaltungseintritt beträgt 5,- EUR. Karten sind an der Abendkasse und im Vorverkauf im Deutschen Marinemuseum erhältlich.

Neuigkeiten

Hier erfahren Sie die letzten Neuigkeiten aus dem Museum

Haben Sie Fragen ? Wir helfen gern.