Heinrich Lehmann-Willenbrock und Lothar-Günther Buchheim an Bord von U96 (Ausschnitt eines Fotos von Friedrich Grade)

Vortrag von Gerrit Reichert: Realität und Mythos U 96 – Der “Alte” und “PK” Buchheim

Der Vortrag erzählt die Biographie Heinrich Lehmann-Willenbrocks. Des „Alten“, der zu einem der bedeutendsten deutschen Kapitäne des 20. Jahrhunderts wurde und beleuchtet sein Verhältnis zum PK-Berichterstatter Lothar-Günther Buchheim.

Heinrich Lehmann-Willenbrock und Lothar-Günther Buchheim. Der Kommandant von U 96, „Das Boot“, und der Angehörige einer Propaganda-Kompanie („PK“) der Kriegsmarine.

Von 1941 bis 1985 waren die Männer befreundet, kurz vor dem Tod des „Alten“ kam es urplötzlich zum Bruch. Warum? Die Antwort liegt im Krieg und dem, was wirklich an Bord des legendären U-Bootes mit dem Sägefisch geschah. Der Bremer Journalist Gerrit Reichert leuchtet diese Wirklichkeit gründlich aus. Der Vortrag erzählt die Biographie des „Alten“, der zu einem der bedeutendsten deutschen Kapitäne des 20. Jahrhunderts wurde. Er deckt die wahre Propaganda-Rolle („PK“) Buchheims mit einer sensationellen Neubewertung seiner Tätigkeit für die NS-Propaganda auf. Der Vortrag beschreibt den Zusammenhang zwischen Realität und Mythos, der U 96 zu einem Jahrhundertstoff machte. Schließlich macht er verständlich, wie die unterschiedliche Ansicht über das, was wirklich im Krieg geschah, die 44-jährige Freundschaft des „Alten“ und Lothar-Günther Buchheims am Ende zerstörte.

Gerrit Reichert ist freiberuflicher Journalist und lebt in Worpswede bei Bremen. Zuletzt war er Hauptautor des Buches „Buchheim 100“, des Kataloges der Ausstellung zum 100. Geburtstag Lothar-Günther Buchheims im Buchheim-Museum, Bernried (2018). Zuvor veröffentlichte er in der Nordwest-Zeitung das private Tagebuch der 7. Feindfahrt von U 96 (2016). Seine Arbeit am „Das Boot“-Komplex schließt mit der Veröffentlichung des gleichnamigen Buches „U 96 Der Alte und Lothar-Günther Buchheim“ im September.

Der Eintritt zum Vortrag ist wie immer frei.

Neuigkeiten

Hier erfahren Sie die letzten Neuigkeiten aus dem Museum

Haben Sie Fragen ? Wir helfen gern.