Vortrag von Prof. Dr. Benjamin Ziemann: Martin Niemöller und die Deutsche Marine, 1910-1980

20. Januar 2022

Benjamin Ziemann, University of Sheffield, beschäftigt sich in seinem Vortrag mit dem Lebensweg von Martin Niemöller, der seine berufliche Laufbahn in der Kaiserlichen Marine startete und später u.a. Bekanntheit durch sein Engagement in der Friedensbewegung erlangte.

Martin Niemöller ist als eine der führenden Figuren der Bekennenden Kirche im „Dritten Reich“ und als wichtiger Repräsentant der Ökumene und der Friedensbewegung nach 1945 bekannt. Aber Niemöllers berufliche Laufbahn begann 1910 in der Kaiserlichen Marine, und er blieb der Marine bis an sein Lebensende eng verbunden. Benjamin Ziemann beschreibt den Lebensweg Niemöllers aus der Perspektive seiner Mitgliedschaft in der „Crew 1910“, der Seekadetten der Kaiserlichen Marine des Eintrittsjahrgangs 1910. In diesem Vortrag wird deutlich, dass der Übergang „Vom U-Boot zur Kanzel“, den Niemöller 1934 in seiner Teilautobiografie beschwor, in manchem unvollständig blieb.

Foto: aus Martin Niemöller: Vom U-Boot zur Kanzel. Berlin 1938, Frontispiz

Benjamin Ziemann ist Professor für neuere deutsche Geschichte an der University of Sheffield. Seine Biografie Niemöllers erschien als: Martin Niemöller. Ein Leben in Opposition, München 2019. Ziemann ist Mitherausgeber von: Aufbruch und Abgründe. Das Handbuch der Weimarer Republik (2021).

Foto: privat

Die Veranstaltung ist kostenlos, es gilt die 2G-Regel. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 40 Personen, eine Anmeldung ist erforderlich und über den Onlineshop möglich.

Neuigkeiten

Hier erfahren Sie die letzten Neuigkeiten aus dem Museum

Haben Sie Fragen ? Wir helfen gern.