Aktuelles aus dem Museum

Alle anzeigen
Aus dem MuseumDigitalesfeaturedFlugkörperschnellboot S 71 GepardFördervereinHafenrundfahrtenMinenjagdboot WeilheimNeukonzeptionÖffnungszeitenPönExProminente Besucherinnen und BesucherSammlungSeemannschaftsschulboot NordwindSonderausstellungStellenangebotVeranstaltungVortragZerstörer Mölders

Einlaufbier für S71 GEPARD

20. Juni 2016

Mehr als 300 Gäste waren am 18. Juni 2016 dem Ruf des Deutschen Marinemuseums zum Einlaufbier für S71 GEPARD gefolgt. Nach einem guten Jahr Planungs- und Realisierungszeit wurde das Typboot der letzten noch in Dienst der Deutschen Marine befindlichen Schnellbootklasse 143 A der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Stiftungsvorsitzender Konteradmiral a.D. Gottfried Hoch nutzte die Gelegenheit, den […]

weiter

“S71 Gepard” hat im Deutschen Marinemuseum festgemacht

14. Juni 2016

Es war Millimeterarbeit: Um 10 Uhr hat “S71 Gepard” am 14. Juni 2016 als jüngstes Exponat des Deutschen Marinemuseums an dessen Pier festgemacht. Nun muss noch vier Tage auf Hochtouren gearbeitet werden, damit das Boot am 18. Juni 2016 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann.

weiter

Tagungsband “Die Kriegsmarine” erschienen

14. Juni 2016

Im Verlag Dr. Dieter Winkler erschien jetzt der von Dr. Stephan Huck herausgegebene Tagungsband “Die Kriegsmarine. Eine Bestandsaufnahme”. Zum Inhalt des Bandes: 70 Jahre nach dem Kriegsende muss festgestellt werden, dass die Beschäftigung mit der Rolle der Kriegsmarine und des Seekrieges in Gesamtdarstellungen des Zweiten Weltkrieges eine eher marginale Rolle spielen, während es in speziellen Marinegeschichtsdarstellung […]

weiter

Großes “Mölders”-Pön-Ex abgeschlossen

14. Juni 2016

Alle Jahre wieder treffen sie sich aufs Neue im Mai oder Juni, um ihr ehemaliges Schiff zu warten und zu pflegen: die Angehörigen des sogenannten Pön-Ex rund um die Erstbesatzung des Zerstörers “Mölders”. Auch in diesem Jahr hämmerten und pönten die fleißigen Helfer unter der Koordination von Obermaat a.D. Peter Serke und unterstützten das Deutsche Marinemuseum vom […]

weiter

Liegeplatz für S71 GEPARD fertiggestellt und Dockliegezeit beendet

31. Mai 2016

Unmittelbar nach Eröffnung der Sonderausstellung “Skagerrak. Seeschlacht ohne Sieger – Jutland. The unfinished Battle” geht das nächste Projekt in seine heiße Phase. S71 GEPARD wurde nach dreiwöchiger Liegezeit im Dock des Marinearsenals Wilhelmshaven am 31. Mai 2016 ausgedockt und wird nun in den verbleibenden drei Wochen bis zur Eröffnung am 18. Juni 2016 für seine […]

weiter

Ausstellungseröffnung “Skagerrak. Seeschlacht ohne Sieger”

30. Mai 2016

Am 29. Mai 2016 wurde die Ausstellung “Skagerrak. Seeschlacht ohne Sieger – Jutland. The unfinished Battle” eröffnet. Vor einem großen Publikum von über 200 Gästen wurde am 29. Mai 2016 durch den Inspekteur der Deutschen Marine, Herrn Vizeadmiral Andreas Krause, und den Beauftragten der britischen Regierung für das Erinnern an die Battle of Jutland, Dr. […]

weiter

S71 GEPARD im Dock

4. Mai 2016

Am Mittwoch, dem 3. Mai 2016 wurde S71 GEPARD in das Dock des Marinearsenals Wilhelmshaven verholt. Dort wird der Rumpf des Bootes in den kommenden drei Wochen demilitarisiert und gestrichen. Ferner werden die Wellen gezogen werden und sämtliche Unterwasseraustritte verschlossen werden, so dass das Boot sicher an seinem künftigen Liegeplatz im Deutschen Marinemuseum liegen können […]

weiter

Förderbescheid übergeben

29. April 2016

Aus der Hand von Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Olaf Lies, nahmen der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Deutsches Marinemuseum, Konteradmiral a.D. Gottfried Hoch, und der Museumsleiter, Dr. Stephan Huck, am 29. April 2016, an Bord von S71 GEPARD den Zuwendungsbescheid über eine Landesförderung in Höhe von 25.000 EUR entgegen. Mit diesem Betrag fördert das […]

weiter

Zeitzeugen gesucht

26. April 2016

Die Museumsflotte des Deutschen Marinemuseums wird ab Sommer 2016 um Schnellboot S71 GEPARD erweitert, das Typboot der Klasse 143 A. Zur Veranschaulichung des Alltags an Bord sowie des Auftrages des Bootes suchen wir ehemalige Besatzungsangehörige, die bereit sind, Ihre Erfahrungen mit uns zu teilen. Sollten Sie sich angesprochen fühlen, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie […]

weiter

Museum erstrahlte in ungewohntem Licht

25. April 2016

Die Lange Nacht der Kultur zog am 22. April 2016 zahlreiche Nachtschwärmer in Wilhelmshaven in ihren Bann. Das Deutsche Marinemuseum erstrahlte aus diesem Anlass in ungewohntem Licht.

weiter

Saisonbeginn der Hafenrundfahrten

23. März 2016

Am Gründonnerstag, dem 24. März 2016, nehmen unsere Barkassen wieder bis zum Ende der Herbstferien den Betrieb auf und laden Sie ein, Ihren Museumsbesuch um eine einstündige Hafenrundfahrt zu erweitern. Unsere Skipper Andreas Behrends, Harald Kramer, Peter Dräger, Thomas Jödecke und Peter Sellhorn erläutern Ihnen, wie sich die Geschichte der deutschen Marinen in den Häfen […]

weiter

Zeitzeugenforum stieß auf große Resonanz

15. Februar 2016

Vom 11. bis zum 13. Februar veranstaltete das Deutsche Marinemuseum in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr in Potsdam sowie dem Freundeskreis Marineschule Mürwik e.V. im Hotel Atlantic in Wilhelmshaven anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Marine der Bundesrepublik Deutschland ein Zeitzeugenforum, das die Geschichte der Bundesmarine von 1956 bis 1989 in […]

weiter

Stellenausschreibung: wissenschaftlicher Volontär (m/w)

2. Dezember 2015

Die Stiftung Deutsches Marinemuseum sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen wissenschaftlichen Volontär oder eine wissenschaftliche Volontärin. Die Stiftung Deutsches Marinemuseum ist eine Stiftung des privaten Rechts und betreibt das Deutsche Marinemuseum in Wilhelmshaven. Dieses stellt die Geschichte der deutschen Marinen von 1848 bis zur Gegenwart dar und zählt zu den meistbesuchten Museen Niedersachsens. Das Volontariat erstreckt […]

weiter

Vorbote eines neuen Museumsbootes

24. September 2015

Als Vorboote für “S71 Gepard”, das ab etwa Ostern 2016 im Museum als Museumsboot zugänglich sein soll, traf gestern – am 23. September 2015 – dessen Gästebuch in unserer Sammlung ein. Den ersten Eintrag nahm am 13. Dezember 1982 Ursula Bethge vor, die Taufpatin des Bootes. Auch in den Folgejahren hatte das Boot immer wieder prominente […]

weiter

Vom erfolgreichen Kaperschiff zum Eierbecher aus Tasmanien

15. September 2015

Am 25. August 2015 war Kitty Kruup, die Enkelin von James Darragh zu Besuch im Marinemuseum. Ihr Großvater war Feuerwerker auf der HMAS SYDNEY, welche dem Kleinen Kreuzer EMDEN am 9. November 1914 vor den Kokosinseln im Gefecht überlegen war. Aus dem Holz der SMS EMDEN hat sich Darragh seinerzeit einen Eierbecher angefertigt. Laut familiärer Überlieferung […]

weiter

Buchpräsentation: Die vergessene Partnerschaft

15. September 2015

Im Rahmen der Wilhelmshavener Vorträge zur Marine- und Militärgeschichte präsentierte Dr. Rüdiger Schiel am 27. August 2015 seine jüngste Veröffentlichung “Die vergessene Partnerschaft” im Deutschen Marinemuseum.

weiter

Änderungsvereinbarung zur Grundvereinbarung unterzeichnet

21. Juli 2015

Am 22.  Oktober 2010 unterzeichneten das Bundesministerium der Verteidigung und das Deutsche Marinemuseum eine Grundvereinbarung, die die Zusammenarbeit beider stärken sollte. Sie legte den Grundstein für eine erfolgreiche Kooperation, im Zuge derer das Verteidigungsministerium einmalig die Neukonzeption der Dauerausstellung unterstützte und seitdem mehr als 6.000 Soldatinnen und Soldaten das Museum unentgeltlich in mehr als 200 […]

weiter

Neueste Veröffentlichung des DMM in Wien der Öffentlichkeit vorgestellt

9. Juli 2015

In der Ruhmeshalle des Heeresgeschichtlichen Museums in Wien stellte Dr. Rüdiger Schiel am 3. Juni 2015 bei hochsommerlichen Temperaturen seine Dissertation “Die vergessene Partnerschaft. Kaiserliche Marine und k.u.k. Kriegsmarine 1871 – 1914” einem interessierten Publikum vor. Der Band ist die jüngste Veröffentlichung in der vom Deutschen Marinemuseum gemeinsam mit dem Freundeskreis Marineschule Mürwik e.V. herausgegebenen “Kleinen […]

weiter

Ausstellungseröffnung im Militärhistorischen Museum in Dresden

9. Juli 2015

Im Militärhistorischen Museum wurde am 25. Juni 2015 die gemeinsam mit dem Deutschen Marinemuseum erstellte Sonderausstellung “Die Flotte schläft im Hafen ein. Kriegsalltag in Matrosentagebüchern 14-18” eröffnet. Im vergangenen Jahr war sie bereits in Wilhelmshaven gezeigt worden. Rund 150 Gäste lauschten den musikalischen Beiträgen sowie den einführenden Worten von Prof. Oberst Matthias Rogg (Leiter MHM), Dr. […]

weiter

Internationale Tagung Der Erste Weltkrieg zur See

3. November 2014

Vom 24. bis 26. Oktober gingen mehr als 100 Wissenschaftler und Gäste im Columbia-Hotel Wilhelmshaven den Ereignissen des Ersten Weltkrieges zur See im internationalen Vergleich nach. Eingeladen hatten das Deutsche Marinemuseum in Kooperation mit dem Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr und dem Freundeskreis Marineschule Mürwik e.V. Gekommen waren Wissenschaftler unter anderem aus den […]

weiter

Ausstellungseröffnung

11. Mai 2014

Vor mehr als 120 Gästen wurde am 11. Mai 2014 die aktuelle Sonderausstellung “Die Flotte schläft im Hafen ein.” Kriegsalltag 14/18 in Matrosentagebüchern eröffnet. Einen besonderen Höhepunkt stellte die Anwesenheit der Enkel der beiden Tagebucherautoren Carl Richard Linke und Richard Stumpf sowie des britischen Befehlshabers in der Skagerrakschlacht dar.

weiter

Haben Sie Fragen ? Wir helfen gern.